Triebwagen VT 70 943 DB Ep. III N 1:160 - N1359

ArtNr.: krN1359
Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren wegen Erstickungsgefahr durch Kleinteile! Detailiertes Modell für Sammler ab 14 Jahren.
×
  • Triebwagen VT 70 943 DB Ep. III N 1:160 - N1359
UVP 199,00 €
Katalogartikel zur Zeit nicht lieferbar - Vorbestellung möglich
Das Vorbild

Einheits-Nebenbahntriebwagen Bauart CPwVT-34 VT 135:
Die Entwicklung der zweiachsigen Einheits-Nebenbahntriebwagen VT 135 061 bis 132 erfolgte Mitte der 1930er Jahre durch die Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft. In den Jahren 1937 bis 1938 wurden 64 Stück an die DRG geliefert. Ein Weiterbau erfolgte zugunsten vierachsiger Triebwagen und durch den Ausbruch des Zweiten Weltkrieges nicht. Trotz erheblicher Kriegsverluste überlebten mehrere Triebwagen. Nach 1945 kamen 32 Stück zur DB, nunmehr als VT 70.9 bezeichnet. Fünf Fahrzeuge gelangten zur CSD. Vier betriebsfähige VT wurden als M 140 301 304 bezeichnet. Zur DR in der DDR kamen 10 Stück. Der Einsatz erfolgte sowohl in Sachsen, Mecklenburg und der Altmark. 1970 erhielten 6 Stück die neuen Betriebsnummern 186 004 007, 258 und 259. Mitte der 1970er Jahre erfolgte die Ausmusterung der Fahrzeuge. Der Triebwagen 186 258-0 ist im Bw Halle P als Museumsfahrzeug erhalten.
Das Modell entspricht in Farbgebung und Beschriftung dem VT 70 943 der DB Epoche III.
Der Einsatz erfolgte ab 1950 beim Bw Goslar. 1954 wurde der VT 70 943 nach Bamberg abgegeben und war später bis 1961 im Bw Ingolstadt beheimatet.
ausgestattet mit
Innenbeleuchtung und fahrtrichtungsabhängigen Spitzen- und Schlusslicht
Den Triebwagen gibt es als Analogausführung mit 6-poliger Schnittstelle oder mit FlexDec .
Art-Nr.: N1359: ausgestattet mit 6poliger Digitalschnittstelle nach NEM 651
Art-Nr.: N1359D: mit FlexDec
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Cookieeinstellungen