Dampfkran Ardelt 57t DB Ep.IV H0/WS - 49571

ArtNr.: mä49571

NEUHEIT 2020-MAERKLIN-HERBSTNEUHEIT

Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren wegen Erstickungsgefahr durch Kleinteile! Detailiertes Modell für Sammler ab 14 Jahren.
UVP 1.099,00 €
Lieferbar, 7 bis 10 Werktage
NEUHEIT 2020-MAERKLIN-HERBSTNEUHEIT

Modell: Kranwagen mit Digital-Decoder mfx+ und Geräuschfunktionen. Oberwagen mit Ausleger auf Zahnkranz 360 drehbar. Ausleger über Seilrolle zu heben und zu senken. Haupthaken aus Metall über Seilrolle zu heben und zu senken. Führerstandsbeleuchtung digital schaltbar. Zwei Arbeitsscheinwerfer am Ausleger digital schaltbar. Beleuchtung mit LED. Eingebauter Rauchsatz digital schaltbar. 4 Stützarme von Hand ausschwenkbar und mit Spindeln auf beiliegenden Sockeln feststellbar. Schornstein mit Rauchhaube abnehm- bzw. aufsetzbar. Gegengewicht aus Metall zum Teil abnehmbar und auf dem Puffervorbau absetzbar. Kranwagen mit sechsachsigem Unterwagen und Oberwagengehäuse aus Metall. Rungenwagen (Umbau aus Rms Stuttgart) mit Führungsbock als Schutzwagen. Gedeckter Güterwagen der Austauschbauart Gl Dresden als Gerätewagen 631. Befahrbarer Mindestradius 437,5 mm! Gesamtlänge über Puffer ca. 40 cm.

Vorbild: 6-achsiger Eisenbahnwagen-Drehkran mit Dampfantrieb Bauart 058 (Ardelt) mit einer Tragfähigkeit von 57 t mit Kranschutzwagen (Umbau aus Rms Stuttgart) und Gerätewagen 631 der Deutschen Bundesbahn (DB). Farbgebung des Dampfkrans in Chromoxidgrün. Mit Wappen der Stadt Ludwigshafen am Rhein. Betriebszustand um 1977.

Ardelt-Dampfdrehkran Bauart 058Eisenbahnen benötigen speziell auf ihre Erfordernisse perfekt angepasste Kräne, die u.a. eine entsprechende Beweglichkeit und Verfahrbarkeit mit und ohne Last im Gleis, ein effizientes Heben, Abstützen und Positionieren und eine exzellente Manövrierbarkeit selbst in schwer zugänglichen oder kniffligen Arealen gewährleisten. Viel aufzuräumen gab es in den Westzonen nach dem Zweiten Weltkrieg und so bestellte die DRG 1948 bei der Firma Ardelt vier Dampfkräne mit Traglast von 57 Tonnen, welche 1949 geliefert und von der gerade gegründeten DB als Essen 6660, Mainz 6600, München 6664 und Wuppertal 6602 eingereiht wurden. Die Hauptaufgaben dieser Kräne bildeten das Einsetzen von Fahrzeugen ins Gleis, Brückenbaustellen und Umladungen. Für den nötigen Antrieb sorgte im Dampfkran eine umsteuerbare liegende, 75 PS starke Zweizylinder Dampfmaschine. Alle vier Kräne wurden 1978/79 ausgemustert, doch der ehemalige Kran Mainz 6600 vom Bw Ludwigshafen blieb im Auto & Technik Museum Sinsheim erhalten.

Dieses Modell finden Sie in Gleichstromausführung im Trix H0-Sortiment unter der Artikelnummer 23457.

Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen.Oberwagen mit Ausleger 360 drehbar.Ausleger über Seilrolle zu heben und zu senken.Haupthaken über Seilrolle zu heben und zu senken.Führerstandsbeleuchtung.Zwei funktionsfähige Arbeitsscheinwerfer.

Retten, Bergen, Verladen

Einer der unerlässlichsten Helfer der Wiederaufbaujahre in der jungen Bundesrepublik waren für die Schiene sicherlich die Dampfkräne der Firma Ardelt mit einer Tragkraft von 57 t. Egal, ob sie mit ihrer imposanten Kraft im Berge-, Hebe- oder Verladedienst zum Einsatz kamen, sie zogen immer die Blicke der Eisenbahnfans auf sich. Diese perfekt angepassten Kräne garantierten trotz ihrer Masse präzise Arbeit.Einen dieser großartigen Helfer können Sie nun zum Einsatz auf Ihre Modellbahnanlage rufen. Dank der ausgezeichneten Kombination aus umfangreicher elektronischer Ausstattung und mechanischen Raffinessen besticht dieser Drehkran durch seine Detailfülle und überzeugt selbst im schwer zugänglichen oder kniffligen Gelände ihrer Modellbahnanlage.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Cookieeinstellungen